Die Anzahl der Therapiesitzungen hängt völlig von den Befunden und der Reaktion des Tieres auf die erste Sitzung ab. In der Regel genügen ein bis zwei Behandlungen, um dem Hund den nötigen Impuls zur Selbstheilung zu geben.

In einzelnen Fällen benötigen wir mehr Sitzungen. Bei Senioren mit typischen Altersproblemen kann man auch in regelmässigen Abständen Behandlungen planen.